{RECIPE} Basic: dyeing noodles naturally

DSC_0507

DE & EN 

Wieso teure bunte Nudeln kaufen, wenn man sie auch ganz einfach selbst machen kann?

Ich fand als kleines Kind immer Nudelsalate beim Grillen ganz toll, besonders welche mit bunten Nudeln! Nun ist das letzte Mal, dass ich überhaupt bunte Nudeln gegessen habe bestimmt 8 Jahre her. Als ich dann letztens auf der Arbeit mal wieder die 1000 Kochbücher meiner Chefin durchstöbert habe (Ich liebe meinen Job) bin ich auf ein Rezept gestoßen, wo Reisnudeln mit Rote-Beete-Saft eingefärbt wurden. Fand ich cool, musste ich nachmachen. Ich wollte aber direkt mehrere Farben haben! Also los in Supermarkt und verschiedene Säfte und Reisnudeln gekauft. Gar nicht so einfach, ich habe mich mal in einen fremden Supermarkt begeben und ewig gebraucht bis ich die Nudeln gefunden habe (außerdem gab es dort eine Veganz-Abteilung, als ob ich da in 5 Minuten wieder raus bin). Naja, Zuhause beim Kochen habe ich dann festgestellt: Pink Grapefruit war keine gute Idee. Nicht instensiv genug um irgendwas einzufärben, die anderen Farben haben aber super geklappt! Also mein Tipp: Wählt intensive Farben

Why buy expensive colored pasta when you can easily do it yourself? 
As a small child I always loved pasta salads, especially those with colored pasta! But the last time I’ve eaten this pasta is like 8 years ago. Some time back I was looking through one of the thousands of cook books my boss owns (I love my job) and found a recipe where you dye pasta with beet juice. OF COURSE I had to try this. With many colors! So I ran into the next supermarket and got rice noodles and different juices. Not that easy – the supermarket was hella big and there was a vegan section (as if I can pass that). At home I, excited as I was, started cooking and soon noticed using pink grapefruit juice wasn’t the best idea. It wasn’t intense enough to color the pasta, so: Only use intense colors!

DSC_0525

Das Rezept an sich ist ganz einfach: Ihr nehmt so viele Töpfe wie ihr Farben habt, gießt in jeden Topf genügend von einem Saft (die Nudeln sollten auf jeden Fall bedeckt sein) und teilt dann die Nudeln auf die Töpfe auf. Meine sollten ca. 7 Minuten kochen, ich hab sie aber noch einen Moment länger köcheln lassen. Danach einfach in einem Sieb abgießen und einmal mit Wasser abspülen. Danach beliebig weiterverarbeiten – einfach mit Soße, Nudelsalat, Pad Thai, Suppe 😉 PS: Ich habe Schwarzen Johannisbeerensaft und “rote Früchte” Saft benutzt 

The recipe itself is easy peasy: Take as many pots as colors you have, pour enough of one juice (it should at least cover the noodles) into each pot and divide the noodles into every pot. Cook regarding to instructions on the package (I left mine in for ~2 minutes longer though). Rinse through a sieve with water. Done! Now you can use them for whatever you want – simple with sauce, pasta salad, pad thai, soup, endless possibilities 😉 PS: I used black berry juice and red fruits juice

DSC_0530

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s